Geschafft: Die deutsche 4-x-400-Meter-Mixed-Staffel mit M. Sanders, A. Schmidt, E. Ageyekum und Schlussläuferin Johanna Martin (1. LAV Rostock) steigerte sich im Vergleich zum Vorlauf deutlich und gewann in 3:13,85 Minuten das zweite Qualifikationsrennen bei den World Relays in Nassau (Bahamas) vor der Schweiz. Damit löste das Quartett das Olympia-Ticket für Paris!
Die erst 18-jährige Rostockerin lief ein souveränes Rennen von der Spitze und überzeugte mit einer Teilzeit von 51,23 Sekunden. Beeindruckend wie sie auf der Zielgeraden ihre zwei Konkurrentinnen distanzieren konnte. Für den Schützling von Trainer Birger Voigt rückt nun der Traum einer Olympiateilnahme immer näher.

Wir gratulieren Johanna ganz herzlich zu dieser famosen Leistung und drücken ihr ganz fest die Daumen für den Weg nach Paris!

Ralf Ploen

© DLV